Schlagwort-Archive: Das grüne Küken

Cover: Das grüne Küken, © NordSüd Verlag

Das grüne Küken

Es lebt ein Gänserich auf einem Hof, der wünscht sich nichts sehnlicher als ein Küken. Doch da die Gänsedame fehlt, ist sein Wunsch nicht so leicht zu erfüllen.

Auf der Suche nach einem Küken

Die Braunhenne will ihm keines ihrer Eier zum Ausbrüten schenken und auch bei der Weiß-, der Schwarz- und der Fleckhenne hat er kein Glück. Traurig will er schon fast aufgeben, da findet der Hund für ihn ein Riesenei am Waldrand. Etwas sonderbar sieht es aus, aber das macht dem Gänserich nichts und er beginnt damit, es auszubrüten.

Das grüne Küken

Und was schlüpft? Ein grünes Küken! Es wächst und gedeiht und eines Tages möchte der Gänserich das grüne Küken, seinen Sohn, den anderen Bauernhofbewohnern vorstellen. Doch die akzeptieren es nicht als Gänseküken. Traurig bemerkt schließlich auch das grüne Küken selbst, dass es ganz anders aussieht als sein Papa.

Die Suche nach dem Vater

Da macht es sich auf die Suche nach seinem vermeintlich “richtigen” Vater. Aber der Frosch ist sein Papa nicht und auch nicht der Fisch oder die grüne Eidechse. Noch trauriger zieht es sich zurück. “Wer würde es lieb haben?” Da hat es plötzlich die rettende und einzig wahre Idee …

Für Toleranz und Achtung

Die Wiener Kinder- und Jugendbuchautorin Adele Sansone hat zusammen mit der Illustratorin Anke Faust ein tröstliches, humorvoll gezeichnetes und sehr liebevolles Bilderbuch erschaffen, das ein hoch aktuelles Thema aufgreift. Ein Papa, der allein ein Kind aufzieht, das nicht von ihm stammt, ihm nicht mal ähnlich sieht. Der es trotzdem unendlich lieb hat und als seinesgleichen akzeptiert. Eine wunderbare Geschichte für mehr Toleranz und Achtung – besonders wichtig in Zeiten von Pegida und Co.

Buchinformation:

Adele Sansone & Anke Faust: Das Grüne Küken, ab 4 Jahre, NordSüd Verlag, 2. Auflage 2010. Das Buch wurde bereist in zahlreiche Sprachen übersetzt.