Archiv für den Monat: März 2014

Die lustige Grille

Cover "Die lustige Grille" © leiv Leipziger Kinderbuchverlag

Cover “Die lustige Grille” © leiv

Leseratte liebt Musik. In der Ballettstunde von Lesemaus steht er häufig – lustig mit dem Kopf wackelnd – vor der Tür zum Tanzsaal, wenn von drinnen klassische Klänge nach draußen getragen werden. Das Bilderbuch „Die lustige Grille“ erzählt von dieser Liebe. Einer Liebe, die so groß werden kann, dass man durch sie alles vergisst.

Die lustige Grille fiedelt tagein tagaus und vergisst dabei, Vorräte anzulegen, während die Ameisen emsig ihrer Arbeit nachgehen. Als der Winter kommt, droht die Musikantin zu verhungern und zu erfrieren, bis sie von den Ameisen aufgenommen wird. Zum Dank bringt sie mit ihren Liedern ein Gefühl von Sommer zurück.

Nostalgische Reise mit Vojtěch Kubašta

„Die lustige Grille“ kennen viele Mütter und Väter noch aus ihrer eigenen Kindheit, denn die erste Auflage des Pappbilderbuches erschien bereits 1958. Ganz nostalgisch können so auch wir Erwachsene in den – aus heutiger Sicht – wunderbar altmodischen Bildern des tschechischen Illustrators Vojtěch Kubašta versinken.

Für die Kleinen sind besonders die Löcher zum Durchgreifen und Durchgucken interessant, die den Betrachter in die Zeichnungen hineinziehen wie in einen Film. Dass neben der Musik das Reich der Insekten im Mittelpunkt der Geschichte steht, ist für kleine Entdeckerherzen, die nichts spannender finden als Ameise und Co., besonders interessant.

Für die liebevollen Reime fehlt Leseratte mit seinen zwei Jahren noch ein bisschen die Geduld – aber man kann die Geschichte ja auch mit eigenen Worten erzählen.

Buchinformationen:

J. Z. Novák & Voitěch Kubašta: Die lustige Grille, ab 3 Jahre, erschienen im leiv Leipziger Kinderbuchverlag, 2009, erhältlich unter anderem in der Librileo-Bücherbox für 2-3-Jährige zum Thema “Musik” vom März 2014.

Echte Kerle

Cover "Echte Kerle" © Beltz & Gelberg

Cover “Echte Kerle” © Beltz & Gelberg

Leseratte ist ein echter Kerl. Wenn er ein Motorrad sieht, streicht er liebevoll über dessen Flanken und stößt ein ehrfürchtiges “Oh!” aus. Er hat mir schon jetzt versichert, dass er später unbedingt einmal selber Motorrad fahren will. Und das mit zwei!

Um echte Kerle geht es auch in Manuela Oltens gleichnamigem Bilderbuch. Zwei kleine Jungs machen sich abends vor Lachen fast in die Hose, als sie sich über das – ihrer Ansicht nach – absolut dämliche Verhalten von Mädchen lustig machen.

 

Echte Kerle finden Mädchen blöd oder doch nicht?

Sie finden Mädchen langweilig, weil sie mit Puppen spielen, sich ständig an- und ausziehen und weil sie abends im Bett Angst vor Gespenstern haben. Gespenstern? Da kriegen sie es plötzlich selber mit der Angst zu tun und aus den echten Kerlen werden wieder kleine bedürftige Jungs.

“Echte Kerle” ist aufgrund seines hintergründigen Witzes erst für Kinder ab fünf Jahren geeignet. Der Comicstil der Illustrationen ist klar, deutlich und vor allem eines: lustig. Ein schönes Bilderbuch über machohafte kleine Kerle, die so machohaft gar nicht sind. Und kaum zu Hause düst auch Leseratte wieder vergnügt mit dem pinken Puppenbuggy von Lesemaus durch die Gegend.

Buchinformationen:

Manuela Olten: Echte Kerle, ab 5 Jahre, erschienen im Beltz & Gelberg Verlag, 2012

Peter und der Wolf

Cover "Peter und der Wolf" <br /> © Beltz und Gelberg

Cover “Peter und der Wolf”
© Beltz und Gelberg

Lesemaus liebt gruselige Geschichten, denn die sind einfach am spannendsten und man fühlt sich so schön groß, wenn man keine Angst hat. Dieser Lust am Gruseln wird das im Verlag Beltz & Gelberg erschienene Kinderbuch “Peter und der Wolf” mehr als gerecht und es ebnet Kindern zudem noch den Weg zur Musik.

Mit düsteren Illustrationen von Frans Haacken wird die Geschichte des musikalischen Märchens von Sergej Prokofjew erzählt. Das Bilderbuch ist vornehmlich in Schwarz gehalten. Holzschnittartig durchweben weiße Linien und Flächen den dunklen Hintergrund. Nur wenige Farben setzen gezielte Akzente. So stellt sich Peters mutige Wolfsjagd zusammen mit dem kleinen Vogel besonders eindrücklich dar. Die Originalausgabe des Buches erschien bereits 1958 – bei der modernen Illustration umso überraschender.

Vom Buch zur Musik

Das Buch aus der Librileo-Box zum Thema „Musik“ eignet sich neben der alleinigen Lektüre perfekt als Vorbereitung auf einen Besuch des berühmten Musikmärchens. Mit den Bildern und der Geschichte im Kopf können sich Kinder besonders gut einlassen auf das 1936 vollendete Werk von Sergej Prokofjew, können raten, welches Instrument welche Märchengestalt verkörpert und das Abenteuer musikalisch noch einmal erleben.

Lesemaus folgte der Geschichte mit großer Aufmerksamkeit, freute sich aber am Ende bei all dem Grusel doch sehr, dass die Ente im Bauch des Wolfes noch lebte als dieser gefangen wurde.

Buchinformationen:

Sergej Prokofjew & Frans Haacken: Peter und der Wolf, ab 5 Jahre, erschienen im Beltz & Gelberg Verlag, 2003, erhältlich unter anderem in der Librileo-Bücherbox für 4-6-Jährige zum Thema “Musik” vom März 2014.

liebster-award

Liebster Award

Es gibt uns noch nicht lange und – schwupps – hat uns das Fräulein im Glück, ein wunderbarer Mamablog über achtsames Elternsein und Minimalismus für den Liebster Award nominiert. Juhuu und vielen Dank!

Der Liebster Award ist eine tolle Möglichkeit für neue und nicht ganz so bekannte Blogs. Denn durch die Nominierungen können wir uns gegenseitig weiterempfehlen und vernetzen. Um sich kennen zu lernen, stellt jeder Blog, der einen anderen nominiert, diesem 11 Fragen.

Liebster Award = 11 Fragen + 11 Antworten

An dieser Stelle beantworten wir die Fragen von Fräulein im Glück:

1. Wer bist du?

Ich bin zwiegespalten: Einerseits freie Journalistin, Autorin und Marketing-Tante, andererseits Mama von Leseratte (2) und Lesemaus (4). Eine Fusion dieser beiden Persönlichkeiten versuche ich als Bloggerin auf Lieblingsgören.de

2. Was magst du an dir am liebsten?

Meine Ehrlichkeit und meinen Humor.

3. Was macht dich glücklich?

Der blaue Himmel im Frühling und wenn alle gesund sind.

4. Worüber bloggst du?

Ich blogge über unsere Leidenschaft: Das Lesen und Vorlesen.

5. Warum bloggst du?

Weil Bücher von Anfang an so wichtig sind. Kinder lieben Sprache, bunte Bilder und tolle Geschichten. Wir möchten hier die schönsten davon vorstellen.

6. Was ist das wichtigste in deinem Leben?

Das Leben selbst und alle tollen Menschen, die mich umgeben.

7. Worauf könntest du ohne Probleme verzichten?

Auf gemeines Verhalten, Neid, Missgunst und Unachtsamkeit. Und auf Trotzanfälle im Supermarkt ;-)

8. Was war als Kind dein Lieblingsspielzeug?

Da gab es mehrere Sachen. Zu meinen Highlights gehörten meine Lieblingspuppe Jenny und Petzi, ein großer Stoffbär. (Den gibt es übrigens immer noch.)

9. Was ist dein bestes Mittel gegen (Mama-)Stress?

Ein Tag (oder auch nur ein halber) im Spa.

10. Was war der bisher schönste Moment in deinem Leben?

Der Moment kurz nach der Geburt meiner beiden Kinder.

11. Wenn du jemandem einen Rat für ein glücklicheres Leben geben könntest, was wäre das?

Lass’ dich nicht zu sehr von der Meinung anderer beeinflussen, sondern verfolge deinen Weg, auch wenn er steinig und langatmig sein sollte. (Ein bisschen Pathos muss an dieser Stelle sein.)

Wir nominieren feierlich:

Lesehunger: Weil’s von der Seite auf den Teller wandert …

Das Fettweis-Blog: Weil’s mitten aus dem Leben kommt …

Selbstgemacht: Weil Dein Headband die Hippies zurückbringt …

Helmis Blog: Weil niemand sonst so persönlich über Berlin schreibt …

MiMA Kreativblog: Weil Deine Ideen einfach die schönsten sind …

Unsere 11 Fragen:

1. Wo lebst Du und wie?

2. Wie kamst Du auf die Idee für Deinen Blog?

3. Was macht Dir an Deinem Blog besonders Spaß?

4. Was nervt Dich am Bloggen?

5. Was und wen willst Du mit deinem Blog erreichen?

6. Was ist Dein größter Traum?

7. Wie würdest Du die Welt verbessern?

8. Was machst Du, wenn Du nicht am Schreibtisch sitzt?

9. Was magst Du gar nicht gern?

10. Was ist Dein Lieblingskinderbuch?

11. Was ist Dein Lieblingseis?

So gebt Ihr den Liebster Award weiter:

1. Verlinkt die Person, die Euch nominiert hat – in diesem Fall: uns Lieblingsgören ;-)

2. Beantwortet unsere 11 Fragen.

3. Wählt Blogs aus, die weniger als 200 Follower haben und nominiert diese.

4. Teilt den Bloggern mit, dass Ihr sie nominiert habt.

5. Denkt euch 11 Fragen aus, die Ihr den Blogs stellt, die Ihr nominiert habt.

Wir freuen uns sehr, wenn Ihr mitmacht und finden die Idee einfach toll, uns gegenseitig zu helfen!

PK Leipziger Buchmesse 2014, Schauspielhaus

Leipziger Buchmesse 2014: Kinderprogramm

Vom 13. bis zum 16. März 2014 findet die Leipziger Buchmesse statt. Geboten wird ein umfangreiches Kinder- und Jugendprogramm mit Lesungen, Spiel-, Bastel- und anderen Mitmach-Aktionen. Im Rahmen der Veranstaltungsforen „Lesebude“ und „Lesetreff“ stellen sich Kinderbuchautoren und -macher persönlich vor. Mit dabei ist auch die Erfolgsautorin Isabel Abedi mit “Und hier kommt Tante Lisbeth!”, dem ersten Band über eine der kleinsten und frechsten Tanten der Welt ab 5 Jahren.

Wer in der Nähe wohnt oder für einen literarischen Tagesausflug nach Leipzig auf die Buchmesse kommen möchte, wird sicher die Lesefreude seiner Kinder fördern und kann sich selbst im Kinderbuch-Dschungel orientieren. Einen guten Anhaltspunkt dafür bietet der “Leipziger Lesekompass”, der 30 besondere Kinderbücher vorstellt (für die Altersgruppe 2-6 wurden 10 Titel ausgewählt). Die Broschüre ist erhältlich beim Familiencafé in Halle 2. Dort kann in die empfohlenen Titel auch hineingeschmökert werden.

Für einen Besuch bietet sich besonders der Familiensonntag am 16. März mit vielen Vergünstigungen an. Kinder bis 12 Jahre, die an diesem Tag bis 10 Uhr mit ihrem Lieblingsbuch auf die Messe kommen, erhalten freien Eintritt (Kinder unter 6 Jahren zahlen an allen Messetagen keinen Eintritt). Das Programm umfasst ein Familienfrühstück (kostenpflichtig), Puppentheater (auch schon für Kinder ab 2 Jahre), Familienralley-Aktionen, Bühnenstücke sowie vieles mehr.

Im Magazin “Leipzig liest für Kids und Teens” finden Eltern und Kids das ausführliche Programm der gesamten Buchmesse.

Foto: Leipziger Messe GmbH / Rainer Justen

Cover Ploenk © Thomas Neumaier

Gute-Nacht-Geschichte: Plönk

“Plönk” nimmt Kinder ab 3 mit auf eine wunderbare Reise. Eine Reise hinaus aus dem Kinderzimmer ins Haus Schwanentick, wo die Vögel wohnen, um gesund zu werden. Eine besondere Gute-Nacht-Geschichte des vielfach ausgezeichneten Künstlers Thomas Neumaier.Seite 1 Ploenk Thomas Neumaier

Seite 2 Ploenk Thomas Neumaier

"Plönk, geht das schon wieder los? Das ist er nämlich, der Plönk. Plönk, bitte sei ruhig! Lass das Kind schlafen, sonst kommt es morgen früh wieder nicht aus dem Bett!"

“Plönk, geht das schon wieder los? Das ist er nämlich, der Plönk. Plönk, bitte sei ruhig! Lass das Kind schlafen, sonst kommt es morgen früh wieder nicht aus dem Bett!”

"Ruhe jetzt! Jetzt wird geschlafen und das Licht gelöscht!"

“Ruhe jetzt! Jetzt wird geschlafen und das Licht gelöscht!”

Seite 5 Ploenk  Thomas Neumaier

Seite 6 Ploenk Thomas Neumaier

Seite 7 Ploenk Thomas Neumaier

Seite 8 Ploenk Thomas Neumaier

Seite 9 Ploenk Thomas Neumaier“Halt! Habe ich Euch erwischt! Seid Ihr verrückt? Statt zu schlafen mit dem Ballon abzuheben? Plönk, ich bin tief enttäuscht von Dir! So, das Licht bleibt aus! Kein Wort mehr! Schluss! Aus! Ruhe!”

Limitierte Sonderauflage: Nur für kurze Zeit könnt Ihr den “Plönk” mit persönlicher Widmung des Autors für 18 Euro bei uns bestellen.

Auszug aus: “Plönk” © Thomas Neumaier